Wahlleistungen

Wahlleistungen sind spezielle Untersuchungen oder Therapieverfahren, die bislang noch nicht in den regulären Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen aufgenommen wurden und daher von gesetzlich Krankenversicherten in der Regel selbst bezahlt werden müssen. Private Krankenkassen zahlen diese Leistungen in unterschiedlichem Umfang. Ein anderer Begriff dafür ist individuelle Gesundheitsleistung (IGeL).

Wir bieten in unserer Praxis ausschließlich sinnvolle Verfahren an, bei denen die Wirksamkeit durch Studien gut belegt ist oder wir aufgrund langjähriger eigener positiver Erfahrung diese empfehlen können.

Unsere Wahlleistungen im Einzelnen:

Eigenbluttherapie:

Durch Entnahme einer geringen Menge Blutes und Versetzen mit speziellen, das Immunsystem positiv beeinflussenden, Substanzen erfolgt nach Verabreichung in den Muskel ein unspezifischer Reiz, der zu einer Modulation des Immunsystems führt. Dies ist sinnvoll z. B. bei

  • Allgemeiner Abwehrschwäche / Immunschwäche
  • verzögerter Rekonvaleszenz
  • andauernden oder häufig wiederkehrenden Erkältungskrankheiten, Nebenhöhlenentzündungen, Nieren/Blasenenzündungen
  • Allergien wie Heuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis, Urtikaria, Schuppenflechte
  • manchen rheumatischen Erkrankungen

Schröpfen:

Durch schmerzloses Aufsetzen von Schröpfgläsern lässt sich eine Reizwirkung erzielen mit einer zum Teil weitreichenden Wirkung auch in tiefe Bindegewebsschichten. Dadurch lassen sich Verspannungen und Schmerzen z.B. im Schulter und Rückenbereich lösen. Zudem erfahren die Patienten häufig ein ausgeprägtes Entspannungsgefühl.

Laktatfahrradergometrie zur Trainingsplanung:

Diese Untersuchung dient zur Ermittlung der aktuellen persönlichen Leistungsgrenze bei Sportlern (Freizeit oder Leistungssportler) zur Optimierung des individuellenTrainingsablaufes oder Festlegung einer sicheren Maximalgrenze. Bei zunehmender Leistung verschiebt sich der Hauptstoffwechselweg in den anaeroben Bereich und es entstehen schädliche und leistungshemmende Stoffwechselprodukte. Dies gilt es zu vermeiden. Diese Leistung wird neuerdings von einigen Krankenkassen bezuschußt.

Fitness-Cheque:

Kombination einer herkömmlichen Ergometrie mit EKG-Untersuchung bei Belastung + Laktatmessung bei Belastung. 

Daraus läßt sich eine gefährliche Durchblutungsstörung des Herzens ausschließen und eine Überlastung so vermeiden. Weiter kann man die ideale Trainingsherzfrequenz ermitteln zur Verringerung des kardiovaskulären Risikos (Risiko für die Entwicklung von Herz und Kreislauferkrankungen). Diese Leistung wird neuerdings von einigen Krankenkassen bezuschußt. Wenn gewünscht stellen wir gerne auch in diesem Zusammenhang ein Rezept für Bewegung aus (s.u.).

Laktatfahrradergometrie zur Abschätzung der Fettverbrennung:

Eine dauerhafte Reduktion eines erhöhten Körpergewichtes ist eines der größten Herausforderungen. Neben einem Ernährungsmedizinischem Konzept bei dem man satt wird und das Essen schmeckt, indem man nach Ernährungsberatung (z.B. bei Dr. med. Johann Brand: www.Diabetes-Pasing.de) Nahrung mit niedrigerer Energiedichte zu sich nimmt, ist laut Studien eine regelmäßige körperliche Betätigung erforderlich, um nicht wieder einen Gewichtsanstieg zu bekommen und um einen sogenannten Jo-Jo-Effekt zu vermeiden. Achtung! Es klingt paradox, aber Viele verbrennen zu wenig Fett, da sie zu stark trainieren. Um bei der körperlichen Betätigung die optimale Fettverbrennung zu erzielen bieten wir eine Laktatergometrie einschließlich einer kurzen Trainingsberatung an. Diese Leistung wird neuerdings von einigen Krankenkassen bezuschußt. Wenn gewünscht stellen wir gerne auch in diesem Zusammenhang ein Rezept für Bewegung aus (s.u.).

Rezept für Bewegung:

Wir nehmen aktiv teil an der Initiative "Gesundheitsförderung durch Bewegung und Sport", die in Zusammenarbeit der Bayerischen Landesärztekammer, dem Bayerischen Sportärzteverband und verschiedenen Sportverbänden geschaffen wurde. Wir können unseren Patienten ein Rezept für Bewegung ausstellen (kostenfrei). Mit diesem Rezept erhalten Sie Preisnachlässe bzw. einen Zuschuss durch viele gesetzliche Krankenkassen z.B. im Fitness-Center oder bei Sportkursen, die jeweils mit dem Qualtätssiegel "Sport pro Gesundheit" zertifiziert wurden. Nach vorheriger Laktatergometrie (Selbstzahlerleistung) lässt sich die ideale Zielherzfrequenz festlegen.

Ohrakupunktur:

Ähnlich, wie bei den bekannten Fußreflexzonen ist die gesamte Topographie des Körpers im Ohr repräsentiert. So können, durch gezieltes setzen hauchdünner Nadeln, Wechselwirkungen in bestimmten Organen erzielt werden. Dies machen wir uns in der Behandlung vieler Erkrankungen zu nutze.

Akupunktur nach TCM:

Die Akupunktur der traditionellen chinesischen Medizin ist ein Jahrtausende altes Therapieverfahren dessen Wirksamkeit belegt ist (genauere Informationen siehe beim TCM-Button). Bei chronischen Beschwerden der Lendenwirbelsäule oder des Knies bezahlt diese Leistungen bereits die gesetzliche Krankenversicherung. Bei der Behandlung anderer Beschwerden handelt es sich um eine individuelle Gesundheitsleistung, die vom Patienten selbst getragen werden muss.

Triggerpunktakupunktur:

Bei der Triggerpunktakupunktur handelt es sich nicht um bestimmte festgelegte immer gleiche Akupunkturpunkte, die sich nach den Meridianen richten, sondern um individuelle Punkte oder Felder. z.B. kann eine vermehrte muskuläre Verspannung über das Ansprechen mittels Akupunktur gelöst werden.

Neuraltherapie:

Wird die Punktion mittels einer feinen Nadel, wie bei der Akupunktur, mit dem zusätzlichen Einbringen von Medikamenten, meist lokal wirksamen Schmerzmitteln kombiniert spricht man von Neuraltherapie. Diese hocheffektive Behandlungsform wird oft bei typischen Beschwerdekombinationen eingesetzt. Auch in der Störfeldbehandlung können zuweilen ganz überraschende Erfolge bei bislang therapieresistenten chronischen Beschwerden erzielt werden.

Akupunkturtaping:

Akupunkturtaping ist ein Behandlungskonzept, das auf der Weiterentwicklung von verschiedenen Elementen, wie z.B. dem Kinesiotaping, dem „normalen“ Tapen, sowie dem Meridiantaping beruht. Es stellt eine Kombination von Dauerpunkturnadeln mit einem kinesiologischem Tape dar, bei dem ein sich ändernder Dauerreiz gesetzt wird.

Vitamin-C Infusionen:

Dass Vitamin C das Immunsystem anregt ist lange bekannt. Probleme bereiten die Aufnahme einer großen Dosis. Über den Darm ist dies nicht in der gewünschten Menge möglich. Daher bieten wir Kurzinfusionen an als schnelle und sehr wirkungsvolle Möglichkeit zur positiven Beeinflussung und Unterstützung des Abwehrsystems des Körpers.

Aufbauspritzen und Aufbauinfusionen:

Es werden fehlende Nährstoffe und Spurenelemente ersetzt, um einen Mangel und damit verbundene Symptome auszugleichen. Spurenelemente sind oft wichtige notwendige zusätzliche Faktoren von Enzymen, damit verschiedene Stoffwechselwege ungestört ablaufen können.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung:

Beim Tauchen können unerkannte Erkrankungen teilweise fatale z.T. tödliche Folgen haben. Dagegen stellt z.B. ein gut eingestellter Bluthochdruck keine Hinderung für einen gelungenen Tauchgang dar. Eine präventive Untersuchung ist sinnvoll und eine Tauglichkeitsbescheinigung ist in den meisten Tauchschulen Voraussetzung zum Ausleihen von Material und der Teilnahme an Kursen und Tauchgängen.

Segelbescheinigung:

Für das Erlangen der folgenden Segelscheine ist eine gesundheitliche Untersuchung speziell für Segler zugeschnitten (z.B. Rot/Grün-Sehtest) erforderlich. Diese kann bei uns an ein und demselben Termin durchgeführt werden. Für Studenten bieten wir einen Rabatt von 15%.

Segelscheine mit erforderlichen ärztlichen Untersuchungen:

  • SBF-Binnen = Sportbootführerschein Binnen: Motorbootschein ohne Segeln, in Deutschland vorgeschrieben für Boote > 5PS
  • SBF-See = Sportbootführerschein See: Motorbootschein für die Küste bzw. für Segler mit Hilfsmotoren > 15PS vorgeschrieben in Deutschland
  • SKS = Sportküstenschiffer-Schein: Entspricht dem früheren BR-Schein, Segelschein für Yachten, insbesondere beim Chartern erforderlich
  • SSS = Sportseeschiffer-Schein: kommerzielle Schiffsführung in Deutschland
  • SHS = Sporthochseeschiffer-Schein: weltweit gültig

Reiseapotheken-Check:

Eine Reiseapotheke sollte immer individuell und insbesondere an die Reisegegebenheiten angepasst sein. Bei einer Rucksackreise möchte man ein möglichst geringes Gewicht, bei einer USA-Autoreise eine möglichst umfassende Selbsthilfemöglichkeit, um teilweise horrende Kosten zu vermeiden. Bringen Sie einfach Ihre Reiseapotheke mit, wir beraten die gerne.

Tape-Behandlung:

Die Tape-Therapie findet insbesondere bei Verletzungen des Sehnen-Band-Muskel-Apparates Anwendung. Es erfolgt eine Entlastung des verletzten Bereichs durch Verbesserung der Stabilität unter gleichzeitiger Wahrung der Funktionalität.

Auswanderungsuntersuchungen:

Bei geplanter Auswanderung und Einwanderung in die USA ist eine spezielle medizinische Untersuchung (sog. "medical") zuvor erforderlich. Diese darf nur von speziellen vom U.S. Konsulat zugelassenen Ärzten sogenannten "panel physician" durchgeführt werden. Wir bieten diese Untersuchung für Sie zeitnah an.

Spezielle Laborleistungen:

z.B. HIV-Test, PSA-Test (zur Prostatauntersuchung) etc. . Für diese Leistungen erheben wir keine Gebühr in unserer Praxis. Lediglich vom Labor erfolgt eine Wahlleistungsrechnung für die jeweilige Laborleistung.

Wahlärztliche Leistungen auf Eigeninitiative:

Siehe Liste der verschiedenen IGeL-Module.